Article about our FoundationArticle about our FoundationVAXXTER

The ultimate guide to vaccine information, anti-pharma news, and more

The weather with us:

_______________________________________________________________________________________________

Unsere erfolgreiche AIDS Therapie

Erfolgreiche AIDS Behandlung

Was tun wir in unserer AIDS-Therapie? Zuerst trennen wir den Patienten von den Zell-tötenden Medikamenten, dann regenerieren wir das Immunsystem und das Lymphsystem. Die Darmflora wird wiederhergestellt und eventuelle Schäden am Nervensystem werden repariert. Unsere Erfolge bei der AIDS Behadlung seit dem Jahr 2001 betragen 100%. Wenn der Organismus, durch diese Immun-schwächenden Medikamente so sehr geschwächt ist, dass der Organismus kaum noch in der Lage ist zu funktionieren, dann haben auch wir etwas Probleme erfolgreich zu sein. Deshalb ist es wichtig, dass Sie nicht zu lange warten. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung unter Kontakt.

Beispiele von Behandlungserfolgen und Patientenmeinungen finden Sie hier.

 

Die Kurzfassung der Fakten über HIV

Ende der 70er Jahre experimentierte das Geheimlabor des US-Verteidigungsministeriums mit einem Hepatitis Virus in Afrika, was dann ebenfalls in die USA gelangte. Um dieses Experiment zu vertuschen, wurde eine neue Krankheit mit dem Namen AIDS kreiert, früher noch unter anderem Namen.

Diese Vertuschung funktionierte hervorragend. Nach Abklingen der Hepatitis-Infektionen musste jedoch die neu erfundene Krankheit weiter existieren denn andernfalls würde der Schwindel ja bekannt werden. Also wurde ein Fake-Virus erfunden mit dem Namen HI-Virus (HIV). Es wurde behauptet, dass dieses HI-Virus ein neues Retro-Virus sei und die gesamte Welt glaubte diesen Schwindel, bis heute.

 

Weil dieses HI-Virus jedoch eine Erfindung ist musste man dennoch einen glaubwürdigen Test für dieses Fake-Virus finden. Aber wie kann man einen Test kreieren wenn es keinen Virus dazu gibt? Es wurde dann ein Test kreiert der lediglich eine erhöhte Antikörperaktivität nachweist. Jeder Arzt weiß jedoch, dass eine Erhöhte Antikörperaktivität sehr oft existiert, zum Beispiel bereits bei erhöhter, körperlicher Aktivität. Aber über dieses tatsächliche Testverfahren wird in der Öffentlichkeit nicht gesprochen, deshalb glauben die Menschen bis heute, dass nach diesem Virus gesucht wird. Aber nach einem Virus, das nicht existiert, kann man nicht suchen.

 

Nun hatte man eine Perfekte Krankheit kreiert um weltweit alle Menschen zu manipulieren. Diese Fake-Krankheit AIDS hat ungeahnte Vorteile. Nun kann die mächtigste Industrie den Verkauf von Medikamenten, die jedoch krank machen, mit großer Hilfe der Weltgesundheitsorganisation (WHO), nach Belieben steuern und unvorstellbare Profite machen. Diese Medikamente nämlich schwächen das Immunsystem. Man sagt den Menschen jedoch, dass sie dieses Medikament immer einnehmen müssen, andernfalls würden sie sterben. Es wurde also eine Gelddruckmaschine mit dieser Fake-Krankheit kreiert. Aber diese Fake-Krankheit AIDS ist für weit mehr nützlich. Es ist nun möglich Menschen, mit diesem Test der Nichts nachweist, künstlich krank zu machen und auch zu töten, je nach Belieben. Somit wurde eine weltweite Macht geschaffen um ganze Völker auszurotten, wen es gewünscht ist (Beispiel Afrika). Warum? So kann man besser an die Bodenschätze des Landes kommen oder Feinde vernichten (Beispiel Russland). Kriege mit konventionellen Waffen sind nicht mehr nötig. Heute führt die Pharmaindustrie die Kriege für die Finanzmächte die hinter den Kulissen stehen.

 

Mit Hilfe der Mainstream-Medien wird die weltweite Manipulation perfekt gemacht. Regierungen werden finanziell erpresst und spielen mit in diesem tödlichen Spiel.

 

Beweise für diese Fakten? Ja sehr viele, lesen Sie die Langfassung, hier folgend und öffnen Sie Ihre Augen. Vor allem vertrauen Sie nicht einem System das ausschließlich an Macht und Profit interessiert ist. Sie würden es nicht glauben wozu dieses System fähig ist.

Zurück zur Übersicht

 

Bitte beachten Sie auch unsere Aktion, klicken Sie hier.

 

Die Langfassung der Fakten über HIV

Sie wollen mehr wissenschaftliche, wahre Fakten über „HIV“ wissen? Dann lesen Sie hier weiter. Aber Vorsicht, die Wahrheit kann auch wehtun.

Wir, die Dayeng Stiftung arbeiten nicht allein. Wir sind sozusagen ein Großes Netzwerk von internationalen Wissenschaftlern. Wir erforschen seit mehr als 30 Jahren Vieles was den Menschlichen Organismus betrifft, aber auch andere Wissenschaftler forschen in diese Richtung.

Peter Duesberg, Professor für Molekularbiologie und Institutsleiter an der Universität Berkeley in Kalifornien, hat ebenfalls herausgefunden, dass AIDS nicht das ist was öffentlich suggeriert wir.
Auch der Nobelpreisträger Kary Mullis sieht keinen Zusammenhang zwischen einem erfundenen HI-Virus und den Krankheiten, die nun unter dem Namen AIDS zusammengefasst werden.
Ein HIV-Test sei nicht aussagekräftig, da unspezifisch, und das Ergebnis wäre nicht reproduzierbar, sagen ebenfalls australische Forscher. Auch der deutsche Wissenschaftler Dr. Stefan Lanka bekämpft das festgefahrene und falsche Weltbild von HIV.

Hepatitis könnte also die Ursache der sogenannten „AIDS Epidemie“ in den 80er Jahren in den USA gewesen sein.

 

AIDS wurde eventuell geschaffen, nachdem ein Experiment Hepatitis B Viren außer Kontrolle geraten ist. Das ist die Meinung vieler internationaler Wissenschaftler. Später erkannte die Pharmaindustrie, dass mit dem Begriff "AIDS" viel Profit gemacht werden kann. Es wurden viele Krankheiten, die es auch früher schon gab zu dem Begriff „AIDS“ zusammengefasst. Aber eine definierte Krankheit hat immer die gleiche Ursache bei alles Menschen. Also handelt es sich bei AIDS um einen raffinierten Schwindel.

 

Dr. Leonard Horowitz von der Universität Harvard veröffentlichte Belege, dass ein Virus das aus der biologischen Virusforschung stammt und auf Experimente zurückzuführen. Diese Experimente hatten die Bezeichnung Special Virus Cancer Programm (SVCP). Dr. Leonard Horowitz beschreibt detailliert, wie der Virus in einem US-Biowaffenlabor hergestellt und “absichtlich” von der WHO in Afrika verbreitet wurde.

Fort Detrick ist das “geheime” Versuchslabor des US-Militärs, in dem bis heute biologische Forschungen vorgenommen werden.

Im Jahre 1969, also in der Hochphase der biologischen Kriegsführung im Kalten Krieg, bat die Abteilung für Biologische Kriegsführung der US Army Gelder darum, eine “neue Krankheit” zu entwickeln, die das Immunsystem überwinden und resistent gegen jegliche Behandlungen sein sollte. Der amerikanische Experte für Biowaffen-Herstellung, Dr. Donald MacArthur, teilte dem Senat bei der Anhörung zur Bewilligung der Gelder laut einem offiziellen Dokument Folgendes mit:

Innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre wird es wahrscheinlich möglich sein, einen neunen infektiösen Mikroorganismus herzustellen, der sich in bestimmten wichtigen Punkten von jedem derzeit bekannten krankheitsverursachenden Organismus unterscheidet. Am wichtigsten ist seine Eigenschaft, dass er unberührt von immunologischen und therapeutischen Maßnahmen bleiben könnte.


Es sollte ein Virus entwickelt werden, der das Immunsystem zerstört. Die finanziellen Mittel für das Projekt wurden genehmigt. Die Immunkrankheit entwickelte sich gut im erhofften Zeitraum. Die Krankheit zeigte genau die Symptome, die auch aus der Prognose der biologischen Abteilung aus Fort Detrick hervorgingen.

Die ersten Infektionen traten in Afrika auf, und zwar in jenen Regionen, in denen die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in den 70′ großflächig gegen Pocken geimpft hatte. Bis Anfang der 1990er-Jahre war HIV dann, für eine Epidemie ganz untypisch, plötzlich über den gesamten Globus verteilt.

 

Dr. Robert Strecker sagte im Jahre 1986, HIV ist durch Impfungen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (Public Health Service) bei Homosexuellen verbreitet worden. Dies ist zwischen 1978 und 1981 in den Städten New York, Los Angeles, San Francisco, St. Louis, Denver und Chicago geschehen. Diese Städte entwickelten die höchsten Aids-Raten des Landes.

 

In den 90er Jahren stellte sich heraus, dass viele Kinder mit dem "Medikament" AZT behandelt worden sind, dieses "Medikament" wurde jedoch unzureichend mittels Placebo-Vergleich getestet. Peter Duisburg machte darüber die folgende Aussage: "AZT ist AIDS auf Rezept". Und genau so war es. Die offiziellen Stellen erklärten dann: Die Dosis der Medikamente war angeblich zu hoch. Zuerst waren es 1500 mg, dann 1000 und dann noch 500 mg. Das bedeutet: Die Menschen, bei denen behauptet wurde, sie hätten AIDS, starben jedoch tatsächlich an der AZT-Vergiftung.
Dann kamen all die weiteren Präparate auf den Markt, mit weiteren tödlichen Nebenwirkungen.

Die ersten "AIDS-Patienten" waren Homosexuelle und oft drogenabhängig, sie waren ca. 30 Jahre alt und waren mit ihrem Immunsystem am Ende, bekamen eine schwere Lungenentzündung und starben dann daran. Dr. Gottlieb beschrieb die Fälle damals. Die Presse und die Medien machten daraus eine neue Lifestyle-Krankheit und behaupteten, es sei ein neuer Virus aufgetaucht, der die Menschheit schädigen würde. Dies wurde dann zu einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit präsentiert, ohne jede medizinische Untersuchung und ohne jeglichen Beweis, und auch nur im Konjunktiv. Die Weltpresse behauptet aber, ein "Amerikaner" habe die Ursache von "AIDS" entdeckt. Kurz darauf kam der HIV-Test auf den Markt und dann wurde weltweit behauptet, wer positiv auf diesen Test reagiere, habe ein "Problem". Aber dieser Test war kein Test um ein Virus zu lokalisieren. Dieser Test machte jedem zu einem AIDS Kranken der lediglich eine etwas erhöhte Antikörperaktivität hatte. Also nach willkürlicher Auswahl.

Dann kam das Problem mit der Inkubationszeit, denn es wurden plötzlich viele Menschen positiv auf HIV "getestet", diese Menschen hatte zuvor jedoch KEIN Problem. In diesen Fällen haben die Ärzte behauptet, das tödliche Problem komme dann in 10 Jahren. Das bedeutet, die Ärzte haben einfach behauptet, ein Mensch trage ein tödliches Virus in sich und ist in Lebensgefahr [und sei auch eine tödliche Gefahr für die Gesellschaft]. Das beste Argument für eine Gelddruckmaschine für die Pharmaindustrie.

Für den HIV-Test gibt es weltweit nicht einen einzigen Standard. Die HIV-Tests testen verschiedene Sachen und bewerten je nachdem eine Person als HIV-positiv oder HIV-negativ, je nach Land verschieden. Sogar ein HIV-Test derselben Art bringt unterschiedliche Resultate, einmal positiv und einmal negativ. Wir haben es getestet mit immer den gleichen Personen. Ein so-genanter HIV-Test keine Bedeutung.

Warum so viele angebliche „AIDS“ Kranke in Afrika? Die hygienischen und gesundheitlichen Zustände sind in großen Teilen von Afrika eine Katastrophe. Die Todesursache in Afrika war eine alte Seuche mit neuem Namen. Was zum Beispiel dort früher Tuberkulose, Ruhr und Hepatitis war, gilt jetzt als AIDS. Minenarbeiter mit Siliko-Tuberkulose werden zu AIDS-Opfern definiert. Pilzerkrankungen gibt es dort auch sehr viele. Und mit HIV hat das alles NICHTS zu tun. Das Alles hat mit den ungünstigen, sanitären Bedingungen und den Ernährungsproblemen zu tun.

In vielen Gebieten Afrikas gibt es keine gute und gesunde Ernährung, bestimmte essentielle Aminosäuren fehlen den Organismus und dann kommt es in der Folge zu einem verminderten Aufbau von Proteinen, die für die Immunabwehr notwendig sind. Dann werden die Menschen anfällig gegenüber Tuberkulose und Pilzerkrankungen und anderen, parasitären Erkrankungen.

Nach dem AZT wurde behauptet, ein neuer "Medikamentencocktail" könne "AIDS" heilen. Die parasitären Erkrankungen verbessern sich auch zuerst, denn die sogenannten "Parasiten" werden durch den Medikamentencocktail zerstört. Die sind ja auch an DNA gebunden. Auch Entzündungserscheinungen werden zurückgedrängt. Für kurze Zeit sind die Medikamente wohl einsetzbar. Auch diese Medikamente sind wieder eine Gelddruckmaschine für die Pharmaindustrie, denn diese Medikamente sollen lebenslang eingenommen werden. Jedoch nach bereits kurzer Zeit greifen diese Medikamente das Immunsystem sehr stark an. Natürlich sehr zur Freude der Pharmaindustrie, denn würden sich die Menschen besser fühlen, dann könne ja Jemand auf den Gedanken kommen, dass dieses Medikament nicht mehr nötig wäre.

Und so kann man laufend neue Epidemien "herbeizaubern", eben einfach durch die Verbreitung des Tests. Wo es den Test nicht gibt, dort haben die Krankheiten ihren ursprünglichen Namen. Und wenn der AIDS-Test in Russland, China oder Indien verbreitet wird, dann haben diese Länder "plötzlich ein AIDS-Problem", wo es vorher gar kein AIDS gab.

Die "alten Krankheiten" sind Tuberkulose, Gebärmutterhalskrebs, Lymphom, Hepatitis, Ruhr etc. „AIDS“ soll nun der neue Name all dieser Krankheiten sein.
Es geht um die Ausbreitung des Tests. Und es geht darum neue, krankmachende Medikamente zu verkaufen.

Wie und was ursprünglich in den USA als angebliche AIDS-Krankheit von den geheimen Labors verbreitet wurde wissen wir nicht genau. Wir sind ein Wissenschaftscenter und glauben ausschließlich nur das was wir selbst erforscht haben. Eines ist jedoch ein Fakt den wir selbst wissenschaftlich belegen können: Ein sogenanntes HIV Virus haben wir bei mehr als 200 sogenannten AIDS Patienten nicht finden können. Ein weiterer wissenschaftlicher Fakt ist, dass alle sogenannten AIDS Patienten, die sich von uns behandeln ließen, nach der Therapie völlig gesund waren.

Um den Menschen diesen großen Schwindel nachzuweisen, haben wir zusätzlich viele sogenannte offizielle Büros angeschrieben, aber auch sogenannte AIDS-Hilfe Organisationen, AIDS-Hilfe Gruppen, Kliniken und auch die Weltgesundheitsorganisation. Folgenden Text haben wir gesandt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie beschäftigen sich professionell mit dem Thema HIV und AIDS. Sie vertreten die Meinung, dass ein HI-Virus für eine Krankheit mit dem Namen AIDS verantwortlich ist. Sie empfehlen den Menschen Medikamente zu konsumieren. Das ist eine große Verantwortung, deshalb gehen wir davon aus, dass Sie sich dieser Verantwortung bewusst sind, denn Sie entscheiden über Leben und Tod. Deshalb wird es für Sie kein Problem sein uns den Nachweis zu bringen über die Existenz eines Virus das allein für die sogenannte Krankheit mit Namen AIDS verantwortlich ist, natürlich nach wissenschaftlichen Normen. Wir erwarten also den Nachweis eines solchen Virus in mindestens 10 verschiedenen menschlichen Organismen die in unterschiedlichen Regionen leben, mindestens 500 Km von einander getrennt, besser jedoch aus verschiedenen Ländern. Das ist dann nach wissenschaftlichen Normen. Sie wissen ja sicher selbst, dass ein sogenannter HIV-Test keines dieser angeblichen Viren nachweist, als vielmehr lediglich eine Antikörperaktivität unterschiedlich bewertet, jedoch ohne einheitlichen Standard. Eine erhöhte Antikörperreaktion entsteht jedoch auch bei hoher körperlicher Belastung oder bei einer Schwangerschaft, die doch eher erfreulich ist. Deshalb gestatten Sie die Frage: Wie schließen Sie bei diesen Tests auf ein Virus das bisher Niemand, nach oben genannten wissenschaftlichen Standards, gefunden hat? Könnte es deshalb sein, dass bei dem Thema AIDS andere Interessen vertreten werden als das Wohl der Menschen?

Wir gehen davon aus, dass unsere Fragen an Sie unbeantwortet bleiben werden. In diesem Fall sagt die Logik, dass Sie keine Antworten wissen und dies ein Eingeständnis zur vorsätzlichen Täuschung, Beihilfe zur Körperverletzung und Beihilfe zum vorsätzlichen Massenmord ist. Wir werden dieses Eingeständnis selbstverständlich veröffentlichen. Jedoch geben wir Ihnen Zeit zur Beantwortung bis 10 Tage nach Erhalt dieser Nachricht. All unsere versendeten Nachrichten werden registriert nach Ankommen auf Ihren Server.

Mit freundlichen Grüßen

 

Bisher erhielten wir keine Antworten außer von einem Pharmaunternehmen mit dem Namen Gilead Sciences GmbH, 82152 Martinsried / Munich, Deutschland.

Sehr geehrter Herr Professor Dr. Dayeng,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Sie baten um Zusendung eines Mikroskop-Bildes des HI-Virus.

Es gibt Bilder, die von verschiedenen Forschungsinstituten stammen. Aus Copyright-Gründen darf ich Ihnen diese Bilder leider nicht zusenden. Aber sehr gerne sende ich Ihnen als ein Beispiel den Link zu einer Fotostrecke von Spiegel online mit Mikroskop-Bildern von verschiedenen Viren, darunter das HI-Virus auf Foto 3: http://www.spiegel.de/fotostrecke/ebola-hiv-influenza-wie-viren-unter-dem-mikroskop-aussehen-fotostrecke-120109-3.html

Darüber hinaus gibt es zahlreiche schematische Darstellungen des HI-Virus, die zur Erklärung der einzelnen Strukturen des Virus und der Wirkweisen der verschiedenen antiretroviralen Wirkstoffklassen besser geeignet sind.

Ich hoffe, dass ich Ihnen damit weiterhelfen konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Irmela Mai de Cortez“

.

Es ist also so, dass dieses Unternehmen Pharmazeutika verkauft gegen ein Virus das ihnen nicht bekannt ist. Stattdessen sendet dieses Unternehmen uns, als Nachweis diese Virus, Computergrafiken die ein Mainstream-Magazin veröffentlicht hat. Es handelt sich um fantasievolle bunte Malereien und nicht etwa um tatsächlich fotografierte Viren. Nun kennen Sie die wissenschaftlichen Kenntnisse solcher Pharmaunternehmen. Dieses Unternehmen ist nicht in der Lage ein vermeintliches Virus nachzuweisen, aber das Unternehmen verkauft Medikamente gegen dieses Vitus, das es selbst nicht kennt. Was sagt man denn dazu?

Wir haben dieses Unternehmen dann nochmals angeschrieben und um tatsächliche Nachweise dieses angeblichen HI-Virus gebeten. Eine Antwort erhielten wir dann nicht mehr.

 

Aber warum ist es möglich weltweit so-viele Menschen, mit diesem erfundenen Virus zu täuschen? Bisher hat es doch immer gut funktioniert wenn es darum ging Menschen zum Narren zu halten um gute Profite zu machen. Viele Menschen essen doch beispielsweise auch Jogurt, weil die Industrie sagt, Jogurt ist gut für den Magen-Darm-Trakt. Leider ist genau das Gegenteil der Fall, aber die Menschen glauben der Industrie und den Massenmedien blind. Ein Weiterer Grund ist, die Gleichgültigkeit der Menschen, Niemand will wirklich die Wahrheit wissen, denn es könnte schmerzhaft sein für die Wohlfühl-Zone. Deshalb sterben weiterhin Millionen Menschen, es ist die Gleichgültigkeit.

 

 

Die weltweite Manipulation geht fleißig weiter, nun mit einer neuen Meldung. Die Dreistigkeit und vor allem Skrupellosigkeit von gekauften Wissenschaftlern kennt keine Grenzen. Folgende Meldung geistert nun in den weltweiten Mainstream-Medien: „Dem Biophysiker Sanford Simon von der Rockefeller University und dem HIV-Experten Paul Bieniasz vom Aaron Diamond Research Center in New York ist es erstmals gelungen, die Entstehung von HI-Viren zu filmen. Die Forscher konnten die Viren mit Hilfe einer neuen Mikroskopiertechnik, die Simon seit 1992 entwickelt hat, bei ihrer Entstehung aufnehmen.“

.

Selbstverständlich eine Sensation. Oder doch nicht?

Wir fragen uns jedoch wo ist denn das Virus? Wir können kein Virus erkennen. Was wir sehen (wenn der Film nicht direkt aus den Hollywood-Studios kommt) ist eventuell das Eindringen von Eiweißmolekülen in eine Zelle. Mehr zeigt dieses Video nicht. Nun, was will die Rockefeller University denn nun damit beweisen? Wo ist das Virus?

Es wird von der gefilmten Entstehung eines HI-Virus gesprochen. Aber wo ist das Virus und wie soll ein Virus entstehen?

 

Aber nehmen wir einmal die Wissenschaft zu Hilfe. Die Größe von Zellen ist: Prokaryonten: ~ 1 - 10 μm, Eukaryonten: ~ 5 - 100 μm.

Die Größe von Viren ist jedoch: 0,01 - 0,1 μm.

Um es besser zu verdeutlichen der Größenunterschied zwischen Zellen und Viren ist ungefähr so wie der Größenunterschied zwischen einer großen Stadt und einem Menschen. Fällt Ihnen etwas auf in Bezug auf diese angeblichen Filmaufnahmen? Wenn es sich also um das Eiweißmolekül eines HI-Virus handeln soll, dann müsste das Virus also größer sein als eine Zelle, denn in dem Film ist das Eiweißmolekül ebenso groß wie die Zelle. Sehen Sie den wissenschaftlichen Unsinn? Das richtige Größenverhältnis jedoch so, als würde ein Wurm in einen Berg eindringen. Auf diesem Video ist jedoch alles gleich groß. Das ist wissenschaftlicher Nonsens.

 

 

Aber von alle dem einmal angesehen ergibt sich zusätzlich folgende Frage: Was ist denn mit diesen vielen Grafiken, Computeranimationen und falschen Mikroskop-Bildern dieses angeblichen HI-Virus das seit Jahrzehnten in allen Medien zu sehen ist? Aber bleiben wir beim Größenverhältnis, dieser Fakt allein zeigt diese dreiste Lüge bzw. weitere Manipulation dieses Systems der Mächtigen mit Namen Rockefeller & Co. Dieser Name sollte den meisten Menschen bereits alles zu diesem Thema sagen. Mit wissenschaftlichen Fakten hat dies alles nichts zu tun. Ein interessierter Laie, der sich nur etwas mit Zellbiologie beschäftigt, versteht diesen Schwindel. Übrigens diktiert die Rockefeller University alles was in anderen Universitäten gelehrt werden darf. Nicht etwa Wissenschaft, nein in den Universitäten werden Meinungen geschaffen, die zur Profit-steigerung dient.

 

 

Im Jahre 1978 wurde eine große Studie zur Schulmedizin durchgeführt und die Ergebnisse dem US-Kongress präsentiert. Die Studie kam zu dem Schluss, dass 80% bis 90% der in der Schulmedizin angewandten Behandlungsmethoden nicht durch klinisch kontrollierte Studien bewiesen waren.
Mit anderen Worten, sie wurden angewandt und gelehrt, ohne wissenschaftlich bewiesen worden zu sein.
Im Jahr 1985, führt die National Academy of Science die gleiche Studie noch einmal durch, mit den gleichen Ergebnissen.

Es ist eine einfache Sache der Arithmetik festzustellen, dass nicht mehr als 16% bis 20% aller in der Schulmedizin angewandten Behandlungen durch klinisch kontrollierte Tests bewiesen wurden. Das bedeutet, die große Mehrheit der medizinischen Behandlungsmethoden hat überhaupt keine wissenschaftliche Basis!

Die Basis der neuen, klassischen Medizin sind ausschließlich die Interessen der Finanzeliten und das Profitinteresse der Pharmaindustrie.

 

Ein Zitat des Kollegen Dr. Heinz Ludwig Sänger Max-Planck-Institut für Biochemie, München.

„Wenn es wirklich Beweise gibt, dass HIV AIDS erzeugt, sollte es doch wissenschaftliche Dokumente geben, die diesen Zusammenhang einzeln oder im Zusammenhang mit anderen wenigstens mit einiger Wahrscheinlichkeit demonstrieren. Es gibt keine solchen Dokumente.

Bis heute gibt es noch nicht einen wissenschaftlich überzeugenden Beweis für die Existenz von HIV. Nicht ein einziger solcher Retrovirus ist nach den Regeln der klassischen Virologie isoliert dargestellt worden.“
Dr. Heinz Ludwig Sänger, Emeritus Professor für Molekularbiologie und Virologie, Max-Planck-Institut für Biochemie, München.

 

Es liegt bei Ihnen, ob Sie sich von abhängigen und Profit-orientierten Pseudowissenschaft wie der vom Rockefeller University beeinflussen lassen oder ob sie unabhängigen Wissenschaftlern Glauben schenken. Wir, das wissenschaftliche Forschungscenter der Dayeng Stiftung, sind vollkommen unabhängig.

 

Genaugenommen erhalten Sie also keine erfolgreiche AIDS Therapie, denn diese Krankheit ist ja ein Fake. Sie erhalten von uns eine erfolgreiche Therapie die das geschwächte Immunsystem repariert und Sie somit gesund werden.

 

Zurück zur Übersicht

.