Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Krebsliga

.

Ein Buch aus Erfahrung eines ehemaligen Krebskranken das Sie lesen sollten. Die Erlöse des geringen Verkaufspreises werden verwendet um auf den Kanaren ein weiteres Behandlungscenter zu errichten. Sie helfen sich also zweifach mit dem Erwerb dieses Buches und Sie erhalten Erkenntnise aus erster Hand eines ehemalig Betroffenen.

Erhältlich bei:

Buchclub

 

 

 

 

oder:

 

 

 

Die Natur hilft

 

Gefährliche Alternativen!

Besonders in den USA und Deutschland hat sich ein so-gennntes alternatives Business gebildet das man als die andere Seite der gleichen Profit-Medaille bezeichnen kann, also die Andere Seite der Pharmaindustrie. Auf der einen Seite dieser Medaille befindet sich das pharmahörige Gesundheitsystem das die Menschen nicht genesen lässt, als sie vielmehr vorsätzlich krank macht und krank hält. Auf der anderen Seite befinden sich diese vielen, vielen altrnativen Zauberanwendungen und Zaubermittel.

Dieser alternative Markt nutzt skrupellos die Hilflosigkeit der Menschen die erkannt haben, dass die heutige Schulmedizin ihnen nicht hift oder treffender gesagt nicht helfen will.

Die Suche nach besserer Hilfe, nach tatsächlich helfenden Behandlungen nutzten nun die nächsten Interessensgruppen für große Profite aus.

Wir möchten hier einmal über einige dieser gefährlichen Anwendungen und Mittel aufklären.

 

Vitamin C Überdosis

Sogar einige sogennnte Mediziner, die es besser wissen müssten, bieten diese nutzlosen und eher gefährlichen Anwendungen an, weil es gute Profite generiert.

Aber was ist das genau? Zuersteinmal zum Vitmin: Vitamine sind flüchtig, sie sind also nicht konservierbar. Hinzu kommt, dass unsere Zellen natürliche Vitamine ausschließlich in Verbindung mit den sekundären Pflanzenstoffen aufnehmen und verarbeiten können. Da nun aber Vitamine ja flüchtig sind, werden in diesen vielen Vitaminpräparaten synthtische Vitamine verwendet, also Chemie. Es handelt sich dabei um eine Art synthetische Nachahmung eines Vitamins. Unsere Zellen erkennen dies jedoch nicht als Vitamin weil eben synthetisch und dem Fehlen der Vitamin-Komplexe. Diese chemischen „Vitamine“ schaden unseren Zellen sehr. Bei Vitamin C kommt noch ein wichtiger Fakt hinzu: Selbst wenn man natürliches Vitamin in Überdosis zu-sich nimmt, wird der Überschuss ungenutzt einfach ausgeschieden, denn Vitmin C kann der Organismus nicht speichern, eine Überdosis ist also völlig Sinnlos, außer natürlich für den der dies anbietet und daran „verdient“.

 

Hyperthermie (künstlichs Fieber)

Dies ist der neueste Schrei dieser Geschäftemacher. Es klingt gut und macht was her, ein künstliches Fieber, damit wird nun sogar Krebs besiegt. Gehören Sie zu den vernunft-begabten Menschen? Na Gott sei dank, dann erkennen Sie den Unsinn. Der menschliche Organismus ist kompliziert und besitzt viele Schutzfunktionen die nach bestimmten Regeln handelt an denen ein sehr komplexes Immunsystem beteilit ist. Ein künstlich erzeugts Fieber unterbricht und stört diese natürliche Funktion, richtet also unter Umständen einen sehr großen Schaden an.

 

Nahrungsergänzungmittel

Diese Bezeichnung birgt bereits den Nonsens in sich. Warum sollte man seine Nahrung ergänzen? Weil die Nahrung nicht genug Vitamine beinhaltet? Nun, dann ist die Nahrung eben keine korrekte Nahrung und es sollte daran etwas geändert werden. Aber Chemie zu sich zu nehmen um die ungenügende Nahrung zu ergänzen ist wohl das verrücktetste was der Mensch tun kann, meinen Sie nicht auch? Natürlich generiert dieser Markt Millionen mit diesen Chemiebomben mit umfangreicher Werbung und Lügen, dass sich die Balken biegen, wie man so schön sagt.

 

Es existieren so viele weitere Wunderanwendungen und Wundermittel und es kommen stetig neue hinzu. Die Naivität und Umwissenheit der Menschen macht es möglich, dass sich ein gefährlicher, sogenannter alternativer Markt entwickeln konnte der eben die andere Seite dieser Profit-Medaille bildet und Millionen Menschen zahlen für diese gefärlichen Dinge weil sie auf der Suche nach Heilung sind. Es ist ein Trauerspiel was passiert und wir, die Ärzte und Wissenschaftler der Dayeng Stiftung, können nur mit dem Kopf schütteln. Die Menschen laufen von einem Teufel zum nächsten.

Hören Sie auf ein dummer Verbraucher zu sein und fangen Sie an Fragen zu stellen, das bewahrt Sie vor Schaden, Krankheit und Tod.

 

Die Menscheit bringt sich selbst um!

Glauben Sie nicht? Wir beweisen es Ihnen

Die menschlichen Zellen:

Zellen bilden die kleinste Funktionseinheit im menschlichen Körper. Der menschliche Körper besteht aus über 200 verschiedenen Zelltypen, die sich zu größeren Strukturen (Gewebe, Organe, Organsysteme) verbinden. Grob teilt man Zellen in Prokaryoten (Zellen ohne echten Zellkern), Eukaryoten (Zellen mit echtem Zellkern) ein.

Im menschlichen Organismus sind alle Zellen im Prinzip gleich aufgebaut, unterscheiden sich nur aufgrund von Habitus (Größe) und Lebensdauer der Zelle. So liegt die Lebensdauer einer Zelle von ein paar Tagen bis zu zwanzig Jahren (bei Knochenzellen).

 

Wie erwähnt, bilden die menschlichen Zellen die kleinste Funktionseinheit im menschlichen Körper. Ohne die Zellen könnte der menschliche Organismus nicht existieren, da in den Zellen die lebensnotwendigen Stoffwechselvorgänge ablaufen und dennoch greifen die Menschen oft genug in diese wichtige Funktion ein. Eine menschliche Zelle dient aber nicht nur als Energielieferant für den menschlichen Körper, sondern sie können bestimmte Stoffe (Glucose, Sauerstoff) aufnehmen und wieder abgeben. Darüber hinaus können sich die meisten Zellen teilen und über die Zellmembran mit anderen Zellen oder Organen interagieren und dennoch greifen die Menschen oft genug in diese Zellkommunikation negativ ein.

 

Darüber hinaus haben einzelne Zellen noch andere Funkionen, so ist beispielsweise die Hauptaufgabe von Nervenzellen "Impulse" (bzw. Signale) zwischen verschiedenen Organen zu übermitteln und dennoch stören die Menschen diese Signalübertragung oft. Blutzellen haben beispielsweise die Aufgabe, Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid durch den menschlichen Körper zu transportieren und andere Zellen mit Sauerstoff zu versorgen.

 

Fast alle menschlichen Zelle bestehen aus dem Zellkern, dem Zytoplasma und der Zellmembran. Es gibt aber auch menschliche Zellen, die keinen Zellkern besitzen, dazu gehören beispielsweise die roten Blutkörperchen (auch als Erythrozyten bezeichnet), die sich im Blut befinden. Die roten Blutkörperchen entstehen im Knochenmark, aus "Zellvorläufer", die Zellkerne enthalten. Daher können sich die kernlosen roten Blutkörperchen im Blut nicht mehr teilen, aber die Menschen stören diesen Ablauf ständig mit Giften von Außen so dass der Transportweg des Blutes gestört ist.

 

Die Zellmembran umhüllt die Zellen und gibt der Zelle auch eine gewisse Form und Stabilität. Die Zellmembran ist nicht für alle Stoffe durchlässig. Daher "kontrolliert" die Zellmembran, welche Stoffe zwischen Zelle und "Außenwelt" ausgetauscht werden. Diese Fähigkeit der Zelle, nur für bestimmte Stoffe durchlässig zu sein, bezeichnet man als Permeabilität. Die Zellmembran besteht aus einer Lipiddoppelschicht, einer flüssigen Doppelschicht aus Fetten, die in einer Struktur aus Proteinen eingebettet sind. Aber der Mensch bringt diese Eigenchaft der Lipiddoppelschicht zum koppen und zerstört omit gefährlich z. B. das Immunsystem.

 

Die Zellmembran umhüllt das Zytoplasma, dass der Hautbestandteil in menschlichen Zellen ist. Das Zytoplasma enthält das sogenannte Zytosol. Das Zytosol besteht bis zu 90 % aus Wasser und darin in gelöster Form Kohlenhydrate, Mineralsalze und Aminosäuren. In diesem Zytoplasma befinden sich neben dem Zellkern noch die sogenannten Zellorganellen, die rund die Hälfte des Volumens des Zytoplasma betragen.
Neben diesen Zell-Bestandteilen enthält die Zelle noch weitere Bestandteile, die sogenannten Organellen.

  • Bei dem Zellkern handelt es sich um ein kugelförmiges Objekt, das sich eingebettet im Zytoplasma der Zelle befindet. Der Zellkern wird auch als Nukleolus bezeichnet. Der Zellkern ist der Träger des genetischen Codes und enthält Desoxyribonukleinsäuren (kurz: DNS), also die menschlichen Erbinformationen. Der Zellkern wird durch die sogenannte Kernmembran umhüllt. Nimmt die Zelle bestimmte Giftstoffe von außen auf die der Mensch freigesetzt hat, dann kann die DNS Schaden nehmen.

  • Die Mitochondrien sind für den menschlichen Organismus ebenfalls bedeutende Zellbestandteile. In den Mitochondrien laufen Stoffwechselprozesse ab, dabei wird durch die Oxidation von (ehemals) Glucose Energie in Form von Adenosintriphosphat (ATP) freigesetzt. Das ATP dient anschließend als Energielieferant für den ganzen menschlichen Organismus. Daher wird oft bei Mitochondrien von den Kraftwerken der Zellen gesprochen, aber der Mensch schwächt dieses Kraftwerk oft genug durch die Zuführung verschiedenster toxischer Stoffe.

  • Ebenfalls lebensnotwendig sind die Ribosomen. An den Ribosomen, die als kugelförmiges Objekt im Zytoplasma im Zellinneren eingebettet sind, läuft die sogenannte Proteinbiosynthese ab. Hier werden unterschiedliche Aminosäuren zu Proteinen verknüpft. Die Verknüpfungssequenz der Aminosäuren ergibt sich aus dem genetischen Code der menschlichen DNS, aber auch dieses System stört der Mensch oft genug sehr schwer.

  • Als Zellorganelle in der Zelle befindet sich noch das endoplasmatische Retikulum. Beim endoplasmatischen Retikulum unterscheidet man zwischen dem rauen und dem glatten endoplasmatische Retikulum. Während sich auf dem rauen endoplasmatische Retikulum Ribosomen befinden, sind auf dem glatten endoplasmatische Retikulum keine Ribosome vorhanden. Daher hat das glatte endoplasmatische Retikulum die Aufgabe, den Transport aus den Ribosomen weg zu transportieren. Unter anderem dient das glatte endoplasmatische Retikulum dazu, Nährstoffe vom rauen endoplasmatischen Retikulum zum Golgi-Apparat zu transportieren, auch hierbei stört der Mensch den Ablauf durch Giftstoffe in der Nahrung entscheidend.

Die Menschlichen Zellen funktionieren nach einem bestimmten Plan. Voraussetzung dafür, dass der Plan korrekt ausgeführt werden kann, ist eine richtige und vor Allem natürliche Ernährung, saubere Atemluft, sauberes Trinkwasser, Giftstoff-freie Umgebung, kein Elektrosmog, ein natürlicher Schlafrythmus und ein Leben in Harmonie ohne künstlichen Stress.

Welche Gifte z. B. in der industriellen "Nahrung" stecken, können Sie hier sehen.

 

Aber wie lebt der Mensch heute? Nichts von all dem das der Plan für unsere Zellen benötigt ist mehr vorhanden. Die Menschen sind oft sogar so verrückt, dass sie zusätzlich und freiwillig noch weitere Zellbelastende und Zellzerstörende Stoffe aufnehmen, als wäre es nicht schon schlimm genug. Die Menschen machen sich selbst krank und verkürzen ihr Leben gravierend.

Gibt es eine dümmere Spezies? Wohl kaum, selbst die Tiere auf unserem sterbenden Planeten sind intelligenter. Wir, die Ärte und Wissenschaftler der Dayeng Stiftung, können oft nur mit dem Kopf schütteln was Menschen alles für Gift in sich schaufeln und wie sie unzähligen selbsternannten Heilern und Verkäufern von sogenannten Nahrungsergänzungsmitteln und vielen weiteren Wundermitteln, die unsere Zellen den Rest geben, auf dem Leim gehen. Man muss es wirklich als irre bezeichnen.

In unserem Klinikum bringen wir das biologische System sozusagen wieder zum korrekten Laufen, aber es wird selbst für uns immer schwerer, denn viele Menschen zerstören ihren Zell-Motor zu stark. Die Menschen führen ihrem Organismus so viele Giftstoffe zu, die jedes Insekt in Sekunden töten würde.