Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

.

Krebsliga

.

Ein Buch aus Erfahrung eines ehemaligen Krebskranken das Sie lesen sollten. Die Erlöse des geringen Verkaufspreises werden verwendet um auf den Kanaren ein Behandlungscenter zu errichten. Sie helfen sich also zweifach mit dem Erwerb dieses Buches und Sie erhalten Erkenntnise aus erster Hand eines ehemalig Betroffenen.

Erhältlich bei:

Buchclub

 

 

 

 

oder:

 

 

 

Die Natur hilft

 

Häufig gestellte Fragen und deren Antworten

Frage: Ist die Dayeng Klinik eine alternative Klinik?

Antwort: Nein, alle Ärzte unserer Klinik sind klassische Mediziner mit spezieller Qualifikation und Erfahrung. Alternative Mediziner sind eher die Mediziner die heute von den Universitäten kommen und nichts mehr von Zellfunktionen, dem Immunsystem, die Wichtigkeit richtiger und vor Allem unbelasteter Nahrung verstehen, ebenso-wenig verstehen diese Mediziner etwas von Krankheitsursachen, denn sie bekämpfen lediglich Symptome mit Pharmazeutika (Chemie). Diese sind also die wahren Alternativen, nämlich alternativ zur ursprünglichen klassischen Medizin.

 

Frage: Welche Krankheiten können Sie heilen?

Antwort: Keine. Denn Niemand kann eine Krankheit heilen, das kann ausschließlich der Organismus selbst. Wir reparieren den Organismus sozusagen, so dass besonders das Immunsystem wieder korrekt arbeitet. Die Ursachen aller sogenannten Zivilisationskrankheiten, allen voran Krebs, sind ein gestörtes Immunsystem, Gifte aus der Luft, den Leitungswasser, der Nahrung, der Chemie aus Körperpflegemitteln, Pharmazeutika usw. Wir forschen unabhängig bereits seit mehr als 30 Jahren, kennen deshalb die Ursachen und haben Behandlungen entwickelt die diese Ursachen eliminieren.

 

Frage: Wie lange dauert eine Behandlung?

Antwort: Mindestens drei Wochen, je nach Krankheitsbild können es jedoch auch bis vier Wochen sein.

 

Frage: Ist es in den Philippinen gefährlich?

Antwort: Einige Menschen fragen immer wieder nach Sicherheit in den Philippinen. Offensichtlich werden besonders in Deutschland, von sogenannten offiziellen Stellen, absichtliche Fake-News verbreitet. Deshalb hier der Hinweis, dass es auf Samal Island um ein vielfaches sicherer ist als in Deutschland. Die Menschen sind sehr freundlich, hilfsbereit und Beleidigungen oder Beschimpfungen sind ein No-go, ganz im Gegenteil zu z. B. Deutschland. Kriminalität ist kaum vorhanden, ebenfalls ganz im Gegenteil zu Deutschland. Terroranschläge kennen wir eher von Europa. Ebenfalls gibt es keine Tsunamis in unserer Region oder andere andere Naturkatastrophen, ebenfalls ganz im Gegenteil zu Deutschland. Die Menschen, die sich also gern an solchen Fake-News aus Deutschland orientieren sollten vielleicht einmal versuchen sich zu fragen warum solche Meldungen wohl verbreitet werden.

 

Frage: Besteht eine Gefahr durch Tsunamis?

Antwort: Nein. Diese kommen gelegentlich, jedoch ausschließlich im Norden vor, ebenso wie Überschwemmungen eben nur im Süden Deutschlands vorkommen. Naturkatastrophen gibt es in jedem Land, jedoch nur in bestimmten Regionen.

 

Frage: Wird ein Visum benötigt?

Antwort: Nein, Europäer benötigen kein Visum, es wird bei Ankunft lediglich eine Aufenthaltsgenehmigung für vorerst 30 Tag per Stempel im Pass eingetragen, dies kann jedoch Problemlos, wenn nötig, verlängert werden. Der Reisepass muss noch mindestens 6 Monate Gültigkeit besitzen.

 

Frage: Kann ein Patient sich begleiten lassen?

Antwort: Ja, der Begleitperson werden lediglich geringe Kosten für Unterkunft und Mahlzeiten berechnet.

 

Fragen zur Behandlung und Flügen werden auf der Seite Behandlungen und Fluginfos  beantwortet.