Article about our FoundationArticle about our FoundationVAXXTER

The ultimate guide to vaccine information, anti-pharma news, and more

The weather with us:

_______________________________________________________________________________________________

 

 

Terapie Herzkreislauferkrankung

Unsere Therapien zur Behandlung von Herzkreislauferkrankungen beruhen auf viele Jahre intensiver wissenschaftlicher Forschung. Wir sind in der Lage, in relativ kurzer Zeit, den gestörten Blutkreislaufs zu reparieren. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass wir keine Herzprobleme, die auf einen Organschaden zurückzuführen sind, beheben können.

Um besser zu verstehen was in der heutigen Zeit richtig und falsch ist, sollten Sie den folgenden Text genau lesen, dies ist sehr wichtig.

 

 

Herzkreislauferkrankung, was ist das wirklich?

Es ist auf jeden Fall nicht das was die meisten Ärzte sagen. In den Industrieländern nehmen 60% der Menschen, die über 50 Jahre als sind, und 80% der Menschen die über 60 Jahre alt sind Pharmazeutika.

Ein Termin beim Arzt: Zuerst wird der Blutdruck gemessen. Dann sagt der Arzt, in den meisten Fällen, dass der Blutdruck zu hoch ist. Der Patient erhält nun Pharmazeutika vom Arzt um den Blutdruck zu senken.

Wer hat eigentlich diese Standardwerte für den Blutdruck erfunden? Die Pharmaindustrie war es um somit mehr Pharmazeutika verkaufen zu können. Der Mensch ist ein Individuum, das bedeutet, dass jeder Mensch sehr individuell ist. Der Organismus der Menschen ist unterschiedlich, Gewicht, Körpergröße, Skelettaufbau, Gene und vieles mehr. Einen Standardwert für den Blutdruck kann es deshalb nicht geben.

Aber die Ärzte sagen, dass ein zu hoher Blutdruck ein Zeichen von Arteriosklerose ist und gefährlich werden kann, wenn man nicht sofort Pharmazeutika einnimmt.

Die Medizin erklärt die Entstehung eines Schlaganfalls bzw. Herzinfarkts wie folgt.

wird eine Arterie zum Hirn durch die Arteriosklerose so sehr verengt, dass nicht mehr ausreichend Sauerstoff-beinhaltendes Blut zum Hirn durchfließen kann, kommt es zum Schlaganfall.

Wird eine Arterie zum Herzen zu stark verengt, kommt es zum Herzinfarkt!

Herzkreislauferkrankungen sind neben Krebs das profitabelste Geschäft der Pharmaindustrie und der Ärzteschaft, es werden jährlich Milliarden Gewinne gemacht. Die wirklichen Fakten über Arteriosklerose werden jedoch verschwiegen. Die Pharmaindustrie und die Ärzteschaft, die der Pharmaindustrie hörig ist, sagen folgendes: Die Grunde für Arterienverengung und Blutgefäßverengung im Allgemeinen seien zu fette Speisen, das Rauchen, Übergewicht, Alkohol und Bewegungsmangel.

Fettreiche Ernährung ist also verantwortlich für hohe Cholesterinwerte?

Im Gegenteil, eine fettreiche Ernährung ist, unter Umständen gesund und kann sogar das Risiko für Herzkrankheiten senken.

Bewegungsmangel ist tatsächlich ein Faktor der die Entstehung von Arteriosklerose zusätzlich fördern kann, aber nicht allein. Die tatsächlichen Gründe für Arteriosklerose sind folgende: Chemische und metallische Stoffe in industrialisiert hergestellter Nahrung, in Körperpflegemitteln, in Getränken, in Kosmetika, im Trinkwasser, in der Luft und vor allem in Pharmazeutika. Diese Stoffe lagern sich in den Arterien und Blutgefäßen ab, sie sorgen auch für einen Zellverfall der Innenwände der Arterien und Blutgefäße. Das sind die Ergebnisse intensiver Forschung an mehr als 600 Menschen in 6 Ländern.

 

Aber die Pharmaindustrie und deren Nutznießer benutzen ein weiteres Zauberwort um von den eigentlichen Ursachen abzulenken und große Profite zu machen. Dieses Zauberwort heißt Cholesterinwert.

 

Hier nun die Wahrheit über Cholesterin

Der Größte Teil der Bevölkerung im Alter ab 40 Jahre gelten laut Pharma-Industrie als gefährdet, weil sie angeblich an einem zu hohen Cholesterinwert leiden. Diese Industrie und deren Dealer die Ärzte sagen, dass Medikamente genommen werden müssen und sagen weiter, dass weniger Fett gegessen werden soll. Doch das alles dient nicht der Gesundheit, es erhöht lediglich die Profite der Pharmaindustrie und der Ärzteschaft.

Kaum jemand weiß, dass diese Ablagerungen in den Arterien nur zu einem Tausendstel aus Cholesterin bestehen!

Es gibt lediglich zwei Arten, wie sich Cholesterin im Körper verbinden kann. Cholesterin ist nicht wasserlöslich, Cholesterin ist ein Fettkörper (Lipid). Es kann im Körper nur in der Verbindung mit zwei speziellen Eiweißen transportiert werden, die das Cholesterin binden können. Das sogenannte HDL-Lipoprotein und das LDL-Lipoprotein. Diese beiden Eiweiße verbinden sich mit dem Cholesterin zu einem Komplex, den man als LDL-Cholesterin und HDL-Cholesterin bezeichnet. Diese Namensgebung erweckt den Eindruck, es gäbe zwei Cholesterinarten im Körper. Tatsächlich handelt es sich hierbei aber immer um dasselbe Cholesterin. Aus diesen zwei Cholesterin-Komplexen hat das Establishment jedoch aus Gewinnsucht das angeblich gute und böse Cholesterin gemacht, das jedoch ist völliger Unsinn. Cholesterin bindet sich nicht nur an die HDL- und LDL-Lipoproteine, es ist auch für andere Vorgänge im Körper sehr, sehr wichtig. Nur etwa acht Prozent des Cholesterins zirkuliert im Blut, die restlichen 92 Prozent sind in den Zellen eingelagert. Dort hilft Cholesterin, die Zellfunktionen aufrechtzuerhalten, stärkt die Mitochondrien und Zellwände und trägt somit zum korrekten Zellwachstum bei.

Cortisol aktiviert im Körper Glukose und Kalium, die unsere gesamten körperlichen und geistigen Tätigkeiten steuern. Das Hormon mobilisiert den Traubenzucker (Glukose) aus den Eiweißdepots, dies ist unsere Energie. nur wenigen Forschern und Ärzten bekannt, dass eine Cortisolsteigerung eine Mehrproduktion von Cholesterin ergibt.

Cortisol steuert den Ausgleich von Kalium und Natrium im Blut und in der Zelle (osmotischer Druck). Auf diese Weise hält es die Herz- und Kreislauffunktionen aufrecht. Wenn nun Cholesterin-senkende Medikamente genommen werden, wird diese natürliche Funktion gestört und auch die Zellfunktionen erheblich beeinträchtigt.

Cholesterin ist auch die Basis für männliche und weibliche Sexualhormone.

Die Verringerung von Cholesterin mit Hilfe von Pharmazeutika kann besonders bei Männern zu Impotenz führen.

Sexualhormone besitzen auch eine wichtige Funktion beim Eiweißaufbau der Muskulatur. Die Sexualhormone steuern zudem den Eiweiß- und Kalkeinbau im Skelett und können so helfen, Osteoporose zu verhindern.

 

Resümee: Durch Cholesterin-senkende Pharmazeutika erreicht man also genau das Gegenteil. Hinzu kommt, dass viele Organe Cholesterin brauchen. Haben Sie gewusst, dass zum Beispiel die Nebenniere bis zu fünfzig Prozent Cholesterin enthält? Sogar das Herz besteht zu zehn Prozent aus Cholesterin. Und auch das Gedächtnis funktioniert nur einwandfrei, wenn genügend Cholesterin vorhanden ist.

Sie können nun weiterhin Ihrem Arzt vertrauen der für jedes verkaufte Medikament erhebliche Provisionen erhält, oder sie fangen an Fragen zu stellen und trennen sich von einem der größten industriellen Schein-Medizin die kein Interesse daran hat einen einigen Menschen gesund zu machen. Es geht um Profite, nicht um Menschen. Aber auch außerhalb des Pharma-Konstrukts hat man erkannt, dass mit dem Zauberwort Arteriosklerose viel Profit gemacht werden kann. Es immer immer wieder sehr seltsame Geräte und Methoden angeboten die angeblich Ablagerungen in den Arterien und Blutgefäße vernichten sollen. Wir geben Ihnen den guten Rat, glauben Sie solchen Aussagen nicht, es kann unter Umständen Ihren Organismus erheblich schaden. Es geht auch hierbei ausschließlich um Profite, auf Kosten der kranken Menschen.

Kontaktieren Sie uns hier, wir helfen Ihnen wirklich.

 

Zurück zur Übersicht

 

 

.