Your IP address is:

The weather with us:

_______________________________________________________________________________________________

 

Was Sie krank macht und wie wir Sie erfolgreich behandeln.

 

Der menschliche Organismus ist wie ein Fluss. In einem Fluss befinden sich viele Mikroorganismen die für das Leben im Fluss sorgen. Wenn aber viele Chemikalien, Metalle, toxische Stoffe und so weiter in den Fluss geleitet werden, dann zerstören diese Stoffe das Leben im Fluss. Wenn man den Fluss retten will, dann macht es keinen Sinn noch mehr Chemikalien in den Fluss zu leiten. E muss lediglich dafür gesorgt werden, dass keine dieser Giftstoffe mehr in den Fluss gelangen, also die Ursache muss beseitigt werden. Ist das logisch?

Ebenso funktioniert der menschliche Organismus. Wenn viele negative Einflüsse von Außen das Immunsystem zerstören, dann macht es keinen Sinn weitere Chemikalien (Pharmazeutika) in den Organismus zu geben. Es müssen lediglich die Ursachen beseitigt werden. Aber das tun die meisten Ärzte nicht, die meisten Ärzte bringen viele weitere Chemikalien in den Organismus. Ursachenforschung? Nein, das tut kaum noch ein Arzt.

Wir konzentrieren uns auf die Ursachen, das ist der einzige Weg einer erfolgreichen Behandlung. Unsere Behandlungserfolge betragen annähernd 100%, dieser Fakt bestätigt unseren richtigen Weg.

 

Folgende Stoffe nehmen die meisten Menschen auf ohne es zu merken.

.

Jod

Woher kommt eigentlich das Jod, das in der Jodsalzprophylaxe den Verbrauchern angepriesen wird? Es kommt zum Beispiel aus chilenischen Salpetergruppen oder wird im Land recycelt, aus Druckfarben, Katalysatoren, Röntgenkontrast- und Desinfektionsmitteln.

Die Zahl der durch Jod kranken Menschen steigt kontinuierlich an, während die Betroffenen meistens nicht wissen, dass ihre Krankheit künstliches Jod verursacht hat. Die Menschen leiden unter einer in extremer Form auftretenden Akne, unter Hautausschlägen, Bindehautentzündung, Asthma, Herzrhythmusstörungen, Schlafstörungen, Ruhelosigkeit, Depressionen, Nervosität, Impotenz, und vielem mehr. Ärzte und Gesundheitsbehörden klären jedoch nicht darüber auf. Ein Großteil der Bevölkerung ist sogar der Überzeugung, künstlich mit Jod angereicherte Nahrungsmittel seien gesund.

Ein Irrtum mit fatalen Folgen für die Gesundheit. Die künstliche Jodierung der Lebensmittel ist eine Zwangsmedikation, die dem Menschenrecht und die Selbstbestimmung und allen wissenschaftlichen Erkenntnissen widerspricht. Zu-viel Jod, vor allem künstlich erzeugtes, macht krank!

 

Süßstoff Aspartam

Aspartam ist es eine der gefährlichsten Substanzen, die jemals als "Lebensmittel" auf die Menschheit losgelassen worden ist. Würden Sie freiwillig ein Glas Methanol oder Formalin trinken? Ziemlich sicher nicht.  Warum? Weil es zum sofortigen Tod führt! Trinken Sie stattdessen lieber eine Coke-Light? Oder kauen Sie ein Orbit ohne Zucker? Geben Sie ihren Kindern wegen der Kariesgefahr lieber eine Coke-Light statt einer normalen Cola?

Wirkung dieser Chemikalie: Hirnschäden, Kopfschmerzen, der Multiple Sklerose (MS) ähnliche Symptome, Epilepsie, Parkinson, Alzheimer, Stimmungswechsel, Hautwucherungen, Blindheit, Hirntumore, Umnachtung und Depressionen oder beschädigen das Kurzzeitgedächtnis oder die Intelligenz. Aspartam verursacht das und noch ca. 100 weitere, durch Langzeituntersuchungen bestätigte Symptome. Sie glauben es nicht? Lesen sie weiter!

 

Veröffentlicht von der Federal Drug and Food Administration (F.D.A), der amerikanischen Zulassungsbehörde für Lebensmittel und Medikamente über das künstliche Süßungsmittel Aspartam:
Angstzustände, Arthritis, Asthma, Asthmatische Reaktionen, Unterleibsschmerzen, Probleme der Blutzuckerkontrolle (Hypoglykämie und Hyperglykämie), Gehirnkrebs (nachgewiesen), Atembeschwerden, Brennen der Augen und des Rachens, Schmerzen beim Urinieren, Hüftschmerzen, Chronischer Husten, Chronische Müdigkeit, Tod, Depressionen, Durchfall, Gedächtnisverlust, Müdigkeit, Extremer Durst oder Hunger, Durchblutungsstörungen, Haarausfall, Kopfschmerzen, Migräne, Herzrhythmusstörungen, Hoher Blutdruck, Impotenz und Sexualprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Infektionskrankheiten, Kehlkopfentzündung, Schlafstörungen, Juckreiz und Hautbeschwerden, Schwellungen, Muskelkrämpfe, Schwindelanfälle, Zittern, Nervöse Beschwerden, Gelenkschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Atembeschwerden, Hörbeschwerden, Tinnitus, Menstruationsbeschwerden und Zyklusveränderungen, Gliederschmerzen und Beschwerden, Allergische Reaktionen, Panikzustände, Phobien, Sprachstörungen, Persönlichkeitsveränderungen, Schluckbeschwerden, Sehbeschwerden, Gewichtszunahme.

Aspartam befindet sich in mehr als 90 Ländern (seit das Patent der Firma "Monsanto" bzw. der Tochterfirma "Kelco" ausgelaufen ist) und ist in weltweit mehr als 10000 Produkten enthalten.

Das Problem mit Aspartam ist nun, dass es im menschlichen Körper wieder in seine Grundsubstanzen Asparaginsäure (40%), Phenylalanin (50%) sowie Methanol (10%) zerfällt.

Es beginnt langsam, die Neuronen zu beschädigen. Mehr als 75 Prozent der Hirnzellen werden geschädigt, bevor klinische Symptome folgender Krankheiten auftreten: MS, ALS, Gedächtnisverlust, hormonelle Probleme, Verlust des Hörvermögens, Epilepsie, Alzheimer, Parkinson, Hypoglykämie und weiteres. Der Hersteller Monsanto und die offiziellen Behörden der meisten Länder schweigen darüber.

 

Fluor

Fluor ist doch ein wichtiger Mineralstoff und sehr gesund für die Zähne, schützt sie gegen Karies, härtet sie, was besonders für Kleinkinder wichtig ist. Oder etwa doch nicht?

Fluor ist gefährlich, es ist in nahezu jeder künstlichen Form extrem schädlich und sogar giftig. Es härtet die Zähne auch nicht, sondern macht sie brüchig ebenso auch die Knochen. Früher als Ratten - und Mäusegift im Einsatz, wird Fluor heute bereits den Säuglingen verabreicht, es befindet sich in der Zahncreme, im Mundwasser und im Speisesalz und in vielen Regionen sogar im Trinkwasser. Was kann Fluor auslösen? Allergien, Herz - und Kreislauferkrankungen, Arterienverkalkung, Bluthochdruck, Thrombosen, Schlaganfälle, Erkrankungen des Knochensystems wie Arthritis und Osteoporose, Erkrankungen der Leber und der Nieren, rheumatische Erscheinungen, Muskel-, Gelenk-, Bein- und Rückenschmerzen. Selbst Missbildungen bei ungeborenen Kindern können durch Fluoride ausgelöst werden. Die Erscheinungen sind Contergan-ähnlich, mit Hasenscharte, Kropf und Gaumenspalten.

Fluoride vernichten die Enzyme im menschlichen Körper, die dafür sorgen (sollen), dass alle Stoffwechselvorgänge wie vorgesehen ablaufen.

 

Aluminium, Barium, Strontium, Blei, Quecksilber und weitere dieser Stoffe.

All diese Stoffe befinden sich in der Luft, überwiegend in den Industrieländern. Wir wollen nicht darauf eingehen wie dies Stoffe in die Luft gelangen, es ist wichtig zu wissen, was diese Stoffe im menschlichen Organismus verursachen.

Diese Stoffe lagern sich im Zellgewebe ab und zerstören die natürliche Funktion der Zellen und Organe. Diese Stoffe zerstören das komplette Immunsystem. Die Folgen sind: Depressionen, Nervenschäden, Übelkeit, Magen-Darm-Probleme, Multiple Sklerose, Nierenversagen, Herzkreislauferkrankungen, Leberschäden und weitere Organschäden, Asthma, Allergien, Krebs, Hautkrankheiten und viele weitere Schäden des Organismus.

 

Unsere Forschung

In Zusammenarbeit mit weiteren internationalen Wissenschaftlern haben wir Untersuchungen durchgeführt die diese negativen Einflüsse auf den Organismus eindeutig nachweisen.

Untersucht wurden weltweit tausende Menschen in den Industrieländern. Die Untersuchungen haben ergeben, dass in diesen Regionen Niemand mehr über ein intaktes Immunsystem verfügt. In allen Organismen haben wir negative und auch toxische Fremdstoffen gefunden.

Zum Vergleich haben wir Untersuchungen durchgeführt bei Menschen (Natur-Völkern) die in abgelegenen Gebieten in Afrika und Südamerika leben. In den Organismen dieser Menschen fanden wir keine dieser Fremdstoffe. Diese Menschen litten nicht an Krebs, Multiple Sklerose, Parkinson, Allergien oder anderen Krankheiten die wir als sogenannten Zivilisationskrankheiten bezeichnen.

Wir hatten unser Untersuchungen dann ausgeweitet auf Tiere. Es hat sich herausgestellt, dass wildlebende Tiere völlig gesund waren, selbst Parasiten wie Zecken und ähnliche, haben den das Immunsystem nicht negativ beeinflusst. Anders waren die Ergebnisse bei Haustieren in den Industrieländern. Die Immunsysteme der Haustieren waren ähnlich beeinträchtigt wie die Immunsysteme der Menschen, sogar Krebs und weitere Krankheiten haben wir bei den Haustieren festgestellt.

Diese Untersuchungsergebnisse zeigen eindeutig was für die heutigen Krankheiten verantwortlich ist.

 

In unseren Behandlungen befreien wir, mit speziellen Verfahren, den Organismus von diesen toxischen Stoffen. Wir reparieren das komplette Immunsystem und starten sozusagen den Organismus neu, die gesamte Zellkommunikation wird wieder hergestellt und der Organismus ist nun in der Lage die Krankheit zu besiegen. Die Zellen des Immunsystems reparieren Fehlfunktionen selbst, binden Fremdstoffe und leiten sie aus dem Körper. Auch Krebszellen sterben nun ab. Die Ergebnisse unserer Behandlungen sind eindeutig, die Behandlungserfolge betragen annähernd 100%. Vom unabhängigen, internationalen Wissenschaftskomitee wurden wir deshalb ausgezeichnet.

.